Verhalten & Symptome von Beziehungsängstlichen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Verhalten & Symptome von Beziehungsängstlichen

Beitrag  Gast am Di 12 Aug 2008 - 20:56

Menschen, die unter Beziehungsängsten leiden, trennen sich ununterbrochen, zunächst innerhalb der gleichen Partnerschaft und von derselben Person. Meist schaffen sie es aber nicht, ihren Partner/ihre Partnerin zu verlassen und werden meist verlassen. In weiteren Beziehungen erleben sie das gleiche Muster: sie wollen sich nicht festlegen, geben dem Partner keine Sicherheit, arbeiten einer möglichen Trennung aber sehr stark entgegen. Die Gründe für das Scheitern wird meist beim anderen gesucht, aber auch dafür, ob die Beziehung gelingt oder nicht. Der Aufbau wie auch das Scheitern der Beziehung erfolgt meist nach dem gleichen Muster. Die aktuelle Begründung für das vorprogrammierte Scheitern liegt häufig darin, daß ein gemeinsames Wachsen mit dem Partner nicht möglich ist, da es keine gemeinsame Zielperspektive gibt, z.B. Ehe, Kinder, Freizeitgestaltung, Zusammenziehen, eine Zukunftsvision entwickeln usw.

Dem Problempartner geht es meist um einen Selbstzweck, nämlich den anderen für die Befriedigung seiner unerfüllten Bedürfnisse zu "benutzen". Es ist heute modern geworden, daß die Betroffenen davon sprechen: "Ich bin beziehungsunfähig." Und dies wird nicht als Makel angesehen, im Gegenteil, eine Studie hat gezeigt, daß sich jeder dritte Mann und jede fünfte Frau für beziehungsunfähig halten.

Die Gründe für Beziehungsunfähigkeit und Beziehungsängste sind vielweitgreifender, als daß sie nur in der aktuellen Beziehung analysiertwerden könnten:

- Fast 5000 Jahre beherrschten die Männer die Welt. Aber heute kann sich der Mann bei seiner Suche nach seiner Identität nicht mehr auf diese herkömmliche Tradition stützen. Er muß nicht mehr stark sein, und Frauen sehen in ihm nicht mehr den Herrscher. Dennoch ist die alte Tradition durch die Erziehung sowohl bei Männern wie auch bei Frauen
als Norm noch in die Köpfe eingepflanzt. Und so werden die Beziehungen zwischen Männern und Frauen unter dieser konflikthaften Last aufgebaut und geführt: die neuen Rollen von Männern und Frauen und die herkömmlichen in den Köpfen verwurzelten Muster zusammenzubringen und eine lebensfähige Beziehung daraus zu entwickeln.


Es gibt unendlich viele Anzeichen dafür, wie sich Bindungsunfähigkeit und–angst zeigen können.

Es kann die Ablehnung sein, den Ehering zu tragen, oft sind es aber andere gewichtige oder banale Anzeichen:
fortwährende Überstunden im Büro, allergische Reaktion auf Babys, Weigerung über den Kinderwunsch zu reden, häufige Affären, Verweigerung von Hausarbeit, kein Bedürfnis die Familie des anderen kennenzulernen und sie zu integrieren, beim Sex den Orgasmus verweigern (nicht: ihn nicht bekommen können).

.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten