Die Macht über uns Selbst

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Die Macht über uns Selbst

Beitrag  Gast am Do 21 Aug 2008 - 18:25

Die Macht über uns selbst

Sehr häufig geben wir im Alltag die Macht über uns selbst an andere ab. Wir lassen es, wie oben bereits erklärt zu, dass andere über unsere Gefühle bestimmen und damit unser Verhalten kontrollieren. Ebenso geben wir häufig unserem falschen Selbst mit seinen ganzen Glaubenssätzen die Macht und Kontrolle über uns und die feine oft leise Stimme des wahren Selbst und unserer Intuition wird damit im Keim erstickt. Wichtig auf dem Weg der Selbstfindung ist, dass wir lernen Macht über uns selbst zu haben und in unserer eigenen Kraft zu sein und vor allem zu bleiben. Jegliche Machtspiele im Außen berühren uns dann nicht mehr, wenn wir uns konsequent selbst treu bleiben und lernen unserem wahren Selbst und unserer inneren Stimme zu folgen.

Praktische Beispiele:

Jemand hat ungerechtfertigter Weise schlecht über sie geredet. Wenn Sie sich gedanklich nun permanent damit beschäftigen, anfangen an sich selbst zu zweifeln, geben sie dieser Person Macht über sich, statt bei sich zu bleiben und klar zu sehen, dass dieser Mensch im Sinne des wahren Selbst unrecht gehandelt hat und sich unter Umständen auch sachlich dagegen zu wehren zu setzen.

Sie „warten“ darauf, dass sich der/die Geliebte von seinem Partner trennt. Damit geben sie diesem Menschen auch das Glück für ihr Leben in die Hand. Sie sollten diesen Menschen klar vor Entscheidungen stellen und trifft er sie nicht zu ihren Gunsten, sollten sie sich konsequenter Weise ihr eigenes Leben weiter leben.

Lassen wir es zu, dass uns unser falsches Selbst, andere Menschen oder Situationen kontrollieren, haben wir unsere eigene Macht abgegeben und damit blockieren wir unser eigenes Glück. Wir nehmen uns dann selbst nicht mehr ernst und können auch nicht erwarten, dass es andere tun. Viele meinen, sie hören auf ihre innere Stimme oder ihr wahres Selbst, dabei laufen sie ohne es zu bemerken ihrem falschen Selbst auf. Die innere Stimme und das wahre Selbst von dem falschen Selbst zu unterscheiden lernen, bedarf großer Übung, Erfahrung und möglichst viel Wissen über diese beiden Instanzen in uns, welches man sich mit entsprechender Literatur aneignen kann.

Es ist nicht leicht, die ein oder andere Wahrheit des wahren Selbst anzunehmen, weshalb einige die Auseinandersetzung damit vermeiden und damit aber auch leider inneres Wachstum und Weiterentwicklung verhindern. Deshalb im Anschluss eine kleine Erläuterung zum Urteilen (Annehmen) und Nicht annehmen und damit Verurteilen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Die Macht über uns Selbst

Beitrag  Gast am So 24 Aug 2008 - 11:31

Artikel wurde überarbeitet und ergänzt.

Wer das mit dem wahren und falschen Selbst vertiefen möchte:

Aussöhnung mit dem inneren Kind v. Chopich/Paul

Liebe, Freiheit, Allein-sein von Osho

Ich habe zirka 8 Jahre gebraucht, bis ich wirklich den Unterschied zwischen wahren Selbst und falschen Selbst verstanden habe. Ihr wisst garnicht wie oft ihr eurem Ego folgt und denkt ihr habt nach eurem Inneren gehandelt. Das Ego verarscht einen so dermaßen oft und ich finds so verdammt wichtig, dass man das lernt und sich dessen bewusst wird. Mann muss nicht gleich ein Meister sein, aber man sollte anfangen, sich damit auseinander zu setzen, denn sonst trampelt man permanent nur auf der Stelle rum, meint man würde sich weiterentwickeln, dabei macht man den gleichen Mist, vielleicht nur etwas anders oder mit jemand anderem, aber wirkliche Erkenntnis hat nicht stattgefunden. Dazu gehört ne Menge Mut, und auch Demut und vor allem viel Ehrlichkeit mit sich selbst und Eingeständnisse.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten