Partner hat Angst vor Beziehung - Wie damit umgehen?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Partner hat Angst vor Beziehung - Wie damit umgehen?

Beitrag  Kris11 am Mi 16 März 2011 - 14:39

Hallo Zusammen!

Ich bin neu in diesem Forum und möchte Euch kurz meine Geschichte erzählen. Im Okt. 10 hab ich auf einer Veranstaltung einen Mann kennengelernt der genau meinen Wünschen entsprach. D.h. zu dem Zeitpunkt wusste ich das noch nicht und hatte auch nicht wirklich Intersse zu Anfangs. Jedoch hat er mich dann des öfteren via Chat kontaktiert mich auf Facebook ausfindig gemacht und wollte sich mit mir treffen. Ich habe ihn sehr oft versetzt bis wir uns dann doch im Dez. 10 getroffen haben und wir haben uns dann sehr gut unterhalten. Wir haben uns dann noch weitere male getroffen -bis wir letztendlich kurz nach Weihnachten uns so richtig ineinander verliebt haben. Da wir beide sehr eingedeckt sind beruflich - haben wir aber nicht sehr viel Zeit gefunden. Aber die Stunden die wir zusammen verbracht haben waren wunderschön und sehr innig. Es war von anfang an eine enorme Tiefe und Vertrautheit zu spüren. Das verwunderte ihn irgendwie auch sehr obwohl wir uns noch nicht oft geshen hatten. Dann war er leider gleich den ganze Februar auf Urlaub und wir haben uns täglich mehrmals geschrieben obwohl er rund 10.000 km weit weg war auch das war sehr innig und tief. Nachdem er zurück kam haben wir uns getroffen und einen wunderschönen Abend verbracht. Jedoch wollte er dann 3 Tage später wieder kommen - er hat sich dann aber nicht mehr gemeldet via sms oder chat und ist auch nicht gekommen. Ich habe ihm dann eine NAchricht geschrieben und wollte ihn anrufen aber er reagierte nicht bis ich ihm einen ganz lange Nachricht mit meinen gefühlen schickte die ich für Ihne habe. Auf diese Nachricht hat er dann geantwortet, dass alles nicht mit mir zu tun hat und er nur gerade enorm viel Arbeit hat und einfach viel erledigen muss. Naja okay - so wollen wir das hinnehmen aber eine sms in drei Tagen würde sich ja schon ausgehen dachte ich mir? Aber was macht man nicht alles für die Liebe. Nach dieser Nachricht hat er sich wieder 3 Tage nicht gemeldet erst am Sa. Abend hat er geschrieben wie es mir denn geht? Komische Frage - aber ich habe sachlich und klar geantwortet ohne ihm zu zeigen wie sehr mich das verletzt. Ich hab auch bemerkt früher konnte er es nicht erwarten mich im Chat zu treffen und jetzt ist er meist wenn er sieht ich bin da in kürzester Zeit offline. Naja wir haben uns dann am darauffolgende Montag wieder gesehen und hatten einen wunderschönen Abend gemeinsam und es war wieder sehr innig. Am Mittwoch darauf hätten wir uns wieder sehen sollen da war er allerdings krank. Und wie schon bekannt hatte er sich dazwischen wieder nicht gemeldet. Wir hatten nur einmal kurz gechattet und da hat er gemeint wir haben ja garkeine Zeit und vlt. wäre es besser wir fangen nochmal von vorne an. Hmm - ich hab dann gesagt wo er genau meint - im Okt. oder im Dez.? Wie soll das gehen? Am Samstag waren wir dann auf einen Workshop gemeinsam wo er das erstemmal mit Energeiwarbeit in Berührung kam und seitdem zieht er sich komplett zurück! Ich habe festgestellt er ist irsinnig schnell verletzt und irgendwie kommt es mir so vor als wäre er sehr traurig nach innen. Es ist für mich wie auf einer Achterbahn mal total liebn und dann verschindet er wieder wie vom Erdboden verschluckt. Ich habe irgendwie das Gefühl, dass er enorme Bindungsangst hat. Ich hab ihm auch mal gefragt vor was er Angst hat aber er konnte es mir nicht sagen was genau - denn er hat sich mal selber so unter Druck gesetzt mit dem Thema Beziehung das ich gesagt habe er soll es einfach mal auf sich zu kommen lassen. Naja - was meint ihr dazu? Habt ihr einen Rat? Hat jemand Erfahrung dazu? Ich komm auch nicht an ihn ran - er hebt nicht vom Telefon ab und reagiert nicht auf meine Nachrichten und wenn dann nur ganz ganz kurz (1,5 min) und dann is er schon wieder weg. Jetzt hat er mich sogar gefragt ob ich überhaupt Zeit hab für eine Beziehung und mir die nehemen will - dabei kommt ja er nie?! Ich kenn mich nicht mehr aus! Danke Euch - Kris sunny Noch eins - ich hab noch niemals zu einem Mann oder Menschen so einen tiefe Verbundenheit wie zu ihm verspürt darum ist er mir auch enorm wichtig!

Kris11

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 1
Anmeldedatum : 16.03.11

Nach oben Nach unten

Re: Partner hat Angst vor Beziehung - Wie damit umgehen?

Beitrag  Grisu am Mi 16 März 2011 - 21:28

Liebe Kris,

vielleicht hattest Du schon Zeit, Dir ein paar unserer Geschichten durchzulesen, und konntest feststellen, dass viele von uns auch schon
ähnliches erlebt haben. Und vielen von uns auch diese Verbundenheit gespürt haben.

Ich habe daraus gelernt, dass hinter solchen "Beziehungen" eine Lernaufgabe steht, die mit dem eigenen Selbstwert zutun hat.
In der Vergangenheit haben wir immer wieder Situation erlebt z.B. im Arbeitsumfeld, wo es auch darum ging, sich nicht klein zu machen
sondern zu sagen, hey, nicht mit mir, wir haben uns klein gemacht, haben uns nicht gewährt.
Es hat sich immer mehr gesteigert. Und wer nicht hören will der muss fühlen, und deshalb bekommt man einen Menschen vorgesetzt, wo es richtig weh tut, damit man endlich aufwacht.
Der Gegenüber ist nicht so ein "Armer" der Beziehhungsängste hat, dem geholfen werden muss, und nur wir können ihn retten. Du mußt Dir selber helfen, dass Du Dir das nicht gefallen läßt! Wer nicht will der hat schon. Wenn einem ein Mensch wichtig ist, dann behandelt man ihn nicht so.

Ich kann Dir nur den Rat geben: Grenzen setzten, Nein sagen, und sich nicht so behandeln lassen.

Ich weis auch, dass Du das bestimmt nicht hören willst. Ich war auch mal in der Situation. Aber ich denke je eher man NEIN so nicht sagt, sich nicht immer wieder selber in die Tasche lügt, umso eher kommt man aus dieser Situation. Wenn man nicht damit anfängt geht das so lange weiter, bis man wirklich am Boden ist.

Liebe Grüße

Doris







_________________
Wenn er kommt, heißen wir ihn willkommen,
wenn er geht, verfolgen wir ihn nicht
avatar
Grisu
Admin
Admin

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 78
Alter : 51
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 12.05.08

Nach oben Nach unten

Re: Partner hat Angst vor Beziehung - Wie damit umgehen?

Beitrag  delgado13 am Do 17 März 2011 - 7:46

... das stimme ich doris vollkommen zu. alle hier haben wir solche situationen schon "durch" und JEDER weiss, welch überwindung es kostet, einfach mal NEIN zu sagen, haben wir ja tief in uns drin die hoffnung, der andere könnte sich wie durch zauberhand anders besinnen und andererseits die angst, dass wir ihn dadurch erst recht verlieren.
1. ER kann nichts an seinem verhalten ändern, solange es "geduldet" wird. im gegenteil, wenn er spürt, dass du darunter leidest, dann macht er sich selbst noch druck und zieht sich weiter zurück, er kommt in erklärungsnot, wenn man ihn dann mal zufällig am tel., oder sonst wo erwischt..... somit werden die gespräche immer kürzer und seltener.
2. wenn du ihn DADURCH verlierst, dass du einfach zu DIR stehst, dann möge er gehen in frieden, so hart das ist.

letztendlich wollen wir alle was "alltagstaugliches", einen menschen, dem wir vertrauen können, der auch geben kann, ansonsten sind wir alle nur noch der gehilfe für "aaaarme, beziehungsverängstigte" menschen. geht gar nicht, das saugt einen bis zum umfallen aus........ No

wirst sehen, wenn du diesen schritt schaffen solltest, was für ein gutes gefühl da kommen kann, einfach mal JA zu sich selber sagen! tut gut und der blick in den eigenen spiegel erfreut dich dann doppelt!

alles liebe, gabi

delgado13

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 345
Anmeldedatum : 25.03.10

Nach oben Nach unten

Re: Partner hat Angst vor Beziehung - Wie damit umgehen?

Beitrag  Gast am Do 17 März 2011 - 10:54

Ich glaub, ich persönlich gehe da ein wenig anders heran an die Sache.
Mal unabhängig davon, dass Grenzen und ein Nein in manchen Fällen und Situationen sicherlich wichtig sind, finde ich wichtig zu schauen, warum es uns so stresst, wenn der andere sich nicht meldet und warum wir das so als nicht vorhandene Liebe bzw. Missachtung unserer Person interpretieren, weil letztendlich hat es ja nicht wirklich was mit uns zu tun. Mir zeigt das letztendlich nur, dass die Themen Verlustangst, Loslassen und Vertrauen noch nicht wirklich aufgearbeitet sind und da nützt es auch nix, sich aus dem Kopf heraus zu sagen, okay, der andere ist mir jetzt scheißegal, der kann mich mal, klar das ist menschlich und normal und eine Schutzreaktion, aber ist der andere damit wirklich aus unserem Herzen???

Karma ist definitiv ein Weg über viele Jahre, dessen muss man sich klar und bewusst sein und man muss sich wirklich klar machen, ob man ihn gehen möchte, was bedeutet, dass es lange Zeit hin und hers, Kontaktabbrüche, Schritte vor und wieder zurück geben wird und wenn es da an Ausdauer und Vertrauen mangelt, schafft man das nicht. Also an meiner 2. karmischen Beziehung und auch meiner Dualseele kann ich sagen, dass wirklich Entwicklungen statt gefunden haben, meine Dualseele meldete sich auch lange Jahre nie wirklich und irgendwann hat es "Plopp" gemacht und die Kommunikation wurde normal, würde ich ihn wirklich noch wollen und würde da dran bleiben, dann bin ich mir sehr sicher, dass das ganze in eine Beziehung gehen könnte, aber ich habe mich für einen anderen Seelenpartner entschieden. Mit ihm ist es leider auch noch in der immer wieder Kontaktabbruchphase, da ich aber zumindest meine Verlustangst sehr gut aufgearbeitet habe, macht mir das nicht mehr so viel aus, das Thema Vertrauen hingegen ist noch nicht so, wie ich es gerne haben möchte. Es war von Anfang an das Gefühl, dass er der Vater meiner Kinder sein wird, nichts, aber auch rein garnichts spricht dafür, nur eben mein Gefühl und es mag sein, dass ich mich täusche, aber wenn, dann bin ich noch nicht an dem Punkt, es zu sehen, weil das Gefühl zu stark ist und mir seine Vorgänger gezeigt haben, dass es letztendlich alles nur eine Frage der Zeit und Ausdauer ist und eine Sache von Vertrauen und viele wählen verständlicherweise irgendwann einen anderen Weg, das muss jeder für sich alleine entscheiden.

Ich hab mich bewusst für diesen Weg entschieden und gehe parallel noch einen zweiten, lerne neue Männer kennen, etc., bis jetzt bringt mich nur jeder mehr zu ihm, aber ich werde beides weiter verfolgen und ich weiß, dass es irgendwann einmal endgültige Klarheit geben wird, aber ganz sicher nicht in absehbarer Zeit. Man kann so gut +/- sieben Jahre rechnen im Durchschnitt, mal sinds weniger, mal mehr und manchmal solls auch wirklich nicht sein und ob man das alles tragen kann und vor allem will, das muss man sich wirklich überlegen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Partner hat Angst vor Beziehung - Wie damit umgehen?

Beitrag  nocular am Di 11 Okt 2011 - 11:07

geduld, geduld und nochmal geduld!
viel Glück!

nocular

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 23.09.11

Nach oben Nach unten

Re: Partner hat Angst vor Beziehung - Wie damit umgehen?

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten