Affirmation für den Seelenpartner

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Affirmation für den Seelenpartner

Beitrag  Gast am Mi 24 Dez 2008 - 10:31

Hier ist eine Affirmation, wie man seinen eigentlichen Seelenpartner anziehen kann. Mit Seelenpartner ist nicht zwingend die Dualseele gemeint, die oft auch garnicht inkarniert ist. Seelenpartner meint einen Partner, der von eurer eigenen seelischen Entwicklung am besten zu euch passt und der euch erfüllt und mit dem ihr glücklich seid. Die Affirmation soll mindestens 21 Tage gemacht werden, täglich so oft man möchte, eure Seelen werden einander finden.

Affirmation

Der ideale optimale Partner der laut göttlicher Führung für mich bestimmt ist, kommt jetzt zu mir. Ich liebe ihn, er liebt mich. Ich achte ihn, er achtet mich. Ich ehre ihn, er ehrt mich. Ich vertraue ihm, er vertraut mir. Ich fördere ihn, er fördert mich. Mein Herz sucht sein Herz, sein Herz sucht mein Herz. Wir sind glücklich und zutiefst dankbar.


In mir hat das energetisch viel ausgelöst und Genaueres erzähle ich noch unter meiner Geschichte.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Eine Ergänzung

Beitrag  Gast am Do 1 Jul 2010 - 10:21

Da ich ja die Affirmation für den Seelenpartner hier reingestellt habe, möchte ich dazu gerne noch ein wenig etwas schreiben, da mein "Seelenpartner" tatsächlich in mein Leben kam dadurch. Tja, allerdings alles ein wenig anders, als ich mir das vorgestellt hatte. Zum Einen ist es auch wieder eine karmische Begegnung und dementsprechend wenig gradlinig und dennoch ist sie anders als die ganzen anderen karmischen Begegnungen, die ich bisher hatte inklusive Dualseele. In alle war unendlich verliebt, mit allen habe ich eine Menge Aufgaben aufgelöst, alle haben sie mir sehr viel gespiegelt und gezeigt, aber so verliebt ich war, kam ich auch auf rein menschlicher Ebene an den Punkt, an dem ich mir eingestand, dass sie garnicht wirklich zu mir passten, nicht einmal meine Dualseele.

Meine Dualseele war insofern wichtig, dass wie so eine Art Trigger war, der etwas in Sachen Selbstliebe in mir aktiviert hat und meine Aufgabe war, all die Gefühle, die Liebe, die Einheit und Verbundenheit, die er in mir auslöste in mir selbst zu finden, sozusagen in mir selbst heil und ganz zu werden, dann braucht es auch kein Dual, weil die Einheit in einem selbst exisitiert. Soweit so gut, zurück zu meinem Seelenpartner, er ist jemand der menschlich "perfekt" zu mir passt, es besteht nicht nur diese Seelenverbindung, sondern er hat auch real alles, was mir bei einem Mann wichtig ist und ich mir immer gewünscht habe und er ist der Einzige, mit dem ich sofort ohne groß nachzudenken Kinder zeugen würde.

Dennoch ist es alles andere als ein Zuckerschlecken, wir haben momentan keinen Kontakt, es ist immernoch so, dass Dinge in mir heilen und das geht mit Abstand besser. Er spiegelt und zeigt mir noch genau offene Themen, da ich aber schon verdammt viel aufgelöst habe, ist es jetzt nicht mehr direkt mit Leid verbunden, sondern einfach nur mit dem Wunsch auch noch diese letzten Reste auch positiv aufzulösen.
Wenn er wirklich der "Richtige" ist, wird sich seine Seele die nötigen Informationen zur Heilung über meine Seele holen und ist er es nicht, wird er aus meinem Energiefeld verschwinden, das wird meine Seele wiederum schon managen, dann werde ich jemand anderen anziehen.

Mein Gefühl war aber von Anfang an, dass er der eine ist und der Seelenpartner ist die höchste Prüfung in bedingungsloser Liebe, wohlgemerkt uns selbst gegenüber, nicht zu verwechseln mit bedingungloser Aufopferung oder im Sinne von alles hinnehmen. Zur gesunden Selbstliebe gehören Schutz, Abgrenzung, sich selbst nicht aufzuopfern mit dazu und sich selbst bei noch so großer Liebe für den anderen wichtiger zu nehmen, dann lösen sich die Verstrickungen und Heilung kann statt finden.

Wer also lieber einen einfach und bequemen Weg möchte, wünscht sich lieber den optimalen Lebenspartner und nicht den optimalen Seelenpartner, da hat jeder unterschiedliche Bedürfnisse. Ich selbst habe für mich festgestellt, dass ich diese tiefe seelische Verbundenheit schon ein Stück weit brauche, um mich überhaupt tiefer auf den anderen einlassen zu wollen, trotzdem möchte ich es mit ihm gerne schaffen in die Leichtigkeit und Normalität einer ganz "normalen" Verbindung zu kommen. Wenn es sein soll, wird dies so kommen und wenn ich mehr weiß, werde ich hier eventuell über den Ausgang berichten. Im Moment ist noch so vieles im Umbruch alles und nichts kann passieren, ich kann keine wirklichen Zeiten einschätzen, ich bekomme immer wieder nur ganz klare Eingebungen von meiner Seele, denen folge ich und jede davon bringt mich mir selbst noch ein Stück näher. Als "alte" Seele hab ich leider auch entsprechend viel Altlast abzutragen und man trägt ja nicht nur sein eigenes Karma, sondern das seiner ganzen Familie und Ahnenreihe und genau bei der Familie und den Ahnen bin ich gerade.

Ich habe mir heute ein CD von Thomas Young bestellt
http://www.amazon.de/Generationen-Tempelritual-zur-Kl%C3%A4rung-Ahnenreihen/dp/B001DLXO4O/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=music&qid=1277971862&sr=8-1
welche mir eine meiner Beraterinnen empfohlen hat und bei dem Ritual wird alles, was man sich aus der Ahnenreihe aufgeladen hat, wieder zu seinem Ursprung zurückgegeben und alles Positive, was man abgegeben hat, bekommt man wieder zurück. Ich bin sehr gespannt, halte sehr viel von energetischer Aufstellungsarbeit vor allem wenn sie im Sinne der Neuen Energien gemacht wird. Man kann damit enorm viel lösen und sich innerlich sehr befreien, in der Regel bekommen die Familienangehörigen davon auch einiges mit. Man steigt aus Verantwortungen aus, die man sich bewusst oder auch unbewusst aufgeladen hat, kümmert sich immer mehr und besser um sich selbst und "spielt" gewisse Spielchen einfach nicht mehr mit, da man die Muster dahinter erkannt hat. Wir sind nicht mehr manipulierbar, weil wir unsere "Mangelprogramme" und Schuldprogramme (zuwenige Geld, zuwenige Liebe, ich bin schuldig, Erbsünde u.s.w.) immer mehr auflösen damit und damit kann von Außen auch nichts mehr "andocken" bzw. nicht mehr mit uns in Resonanz gehen, man ist dann wirklich innerlich frei.

Tja, ich mach mich an die Arbeit und bin gespannt, wie es weitergeht und dann alles endet. Es tut gut, immer mehr man selbst zu sein und innerlich immer freier und freier zu werden.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

karmisches muster?

Beitrag  delgado13 am So 4 Jul 2010 - 9:33

Hallo Schnucke,

dein Beitrag könnte von mir stammen ;-) ich beschäftige mich schon sehr lange mit seelenpartnern, zwillingsselen karma usw. das volle programm eben und habe viel über die "lösung" der probleme hören dürfen, in der erfahrung sah das schon anders aus.
auch mir ging, bzw. geht es wie dir, nur dass ich nicht mit affis gearbeitet habe, sondern von kindheit an den tiefen wunsch nach "diesen einen" hatte, der dann tatsächlich in mein leben trat und wie bei dir hätte es kein zögern gegeben, all die zukunft uneingeschränkt mit ihm zu verbringen.
--- das perfekte puzzleteil eben.
umso dramatischer die trennung, lange zeit für mich nicht erklärbar, aber ich machte mich an meine aufgaben. wie bei dir es ist, bin ich ebenfalls bei meinen ahnen, bei meiner familie gelandet, was meiner meinung nach der grösste brocken war und mir wie schuppen von den augen fallen liess, wo nun meineprobleme wirklich liegen/lagen.
ebenso fällt es mir mittlerweile leichter heilung zuzulassen, was auch bei mir gerade an der tagesordnung ist.
da frage ich mich schon, welches muster, welches gerüst hat das karma? offensichtlich ist unseres zumindest sehr identisch und mich würde interessieren, wie es den anderen so ergeht. damit meine ich die "gelebte" aufarbeitung, keine theorie, sondern direkte erfahrung.
kann es sein, dass die phasen, die durchlaufen werden, auch durchlaufen werden müssen? und vor allem, wie sieht der ausgang aus? anfangs hörte ich nur, (und das ganz selten, denn darüber wird wohl selten geschrieben) dass selbstliebe und freiheit sich einstellt. gut. da bin ich schon gut dabei, meine blockaden sind so gut wie weg, was wirklich ein freies gefühl vermittelt und die selbstliebe ist da, aaaaber wie geht es weiter? denke, keiner hat lust als jogi auf einem baum zu leben lol!
ist es tatsächlich so, dass unsere seele eine "andere" anzieht, sollte unser traumpartner seine aufgaben nicht machen?
fragen über fragen.....
ich gebe dir, schnucke, vollkommen recht, eine beziehung ohne seelenverwandtschaft ist wesentlich leichter, aber diejenigen, die bereits in diesem forum gelandet sind und noch tun, haben diesen zug verpasst und schön längst eine andere energiestufe erreicht, die eine solche beziehung nur noch als kalten kaffee empfinden lässt. ich habe es selbst versucht, aber meine 2. hälfte war immer präsent, obwohl alles "perfekt", fehlte dieses tiefe gefühl, das man nur mit den seelenpartnern haben kann, ein zustand, den ich zumindest nicht lange aufrecht halten konnte.....
No
also mache ich weiter, es geht nicht anders.... und hoffe, dass ich die früchte aus diesem steinigen karmaweg auch mal ernten kann. lebbar hier und jetzt und nicht erst im nächsten leben. knuddel

delgado13

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 345
Anmeldedatum : 25.03.10

Nach oben Nach unten

Re: Affirmation für den Seelenpartner

Beitrag  Gast am So 4 Jul 2010 - 13:11

Hallo Delgado,

Tja genau an diesem Punkt bin ich auch gerade, bei mir passt es soweit mit der Selbstliebe und von wegen als Yogi an einem Baum hängen....hmmmmm, was nützt mir die ganze Selbstliebe, das abgearbeitet Karma u.s.w.., wenn die meisten um mich herum da nicht stehen und man letztlich mit niemanden richtig diese Freude teilen kann.

Also bei mir ist jetzt durch die erwähnte CD, habe sie gestern und heute gemacht und war erstaunt, wieviel sich immernoch gelöst hat, dann hatte ich noch Energiearbeit mit einer Beraterin und da haben sich auch noch Brocken gelöst und ich empfinde den Punkt in meinem Leben gerade als einen großen Wendepunkt. Ich habe das gefühl echt zu "leuchten" und ich weiß es gerade nicht, wie sich das ganze auf die Seelenpartnergeschichte auswirkt, komischerweise ist es mir ein Stück weit auch egal, weil ich so tief im Vertrauen bin, weil ich weiß, dass das richtige passieren wird und die Praxis schon zeigen wird, ob man den Seelenpartner denn dann wirklich "mitzieht" oder das eben einfach nur eine Illusion bleibt....Ich kanns echt nicht sagen, ich bin jedenfalls für alles offen, werde weiter auf mein Herz hören, kommt etwas anderes, was sich einfach gut und richtig anfühlt, werde ich mich einlassen. Für den Moment ist das Gefühl innerlich wirklich frei zu sein noch so stark und überwältigend und ungewohnt, weil immer war da was, was mich noch blockiert o klein gehalten hat und gerade löst sich das alles komplett und so habe ich einfach noch nie im Leben gestanden. Ich bin einfach nur zutiefst dankbar, bin gespannt, denn die Zeit wird die Antwort auf die noch offenen Fragen bringen. Man kann immer nur einen Schritt nach dem anderen gehen, denn durch jede Veränderung und Auflösung formiert sich ja alles neu und so vieles ist dadurch möglich und man muss alles wieder komplett neu sortieren. Wenn ich könnte würde ich gerne jeder Seele mit einem Fingerschnipp diese unendlich tiefe Freiheit und Liebe geben, sich geborgen fühlen im Großen und Ganzen...mal schaun, ich lass das sich setzen, es wird sich ein Rahmen für diese neuen Energien finden und auch passende Partner, Menschen e.t.c..

Für den Moment genieße ich mich selbst und mein Leuchten und mal sehen, was ich damit als nächstes anziehe, ich hab keine Ahnung, kann immer nur von Moment zu Moment entscheiden, aber ich weiß, ich bin von oben geführt, ich weiß nicht, wie es endet, dafür passiert zur Zeit noch zu viel mit mir selbst und ich weiß nicht, wie sich das alles seelisch auswirkt, aber ich weiß, dass alles gut wird, ob nun mit meinem Seelenpartner, mit jemand Neuen, alleine oder wie auch immer. Bin sehr gespannt und werde bei Gelegenheit weiter berichten.

Und wir werden die "Früchten" ernten, da bin ich mir gaaaaanz sicher egerg fühl mich jetzt schon durch die ganzen Befreiungen so unendlich dankbar und reich beschenkt, es ist ein neues Lebensgefühl, ein Neuanfang....

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

karmalösung

Beitrag  delgado13 am Mo 5 Jul 2010 - 15:49

hallo schnucke,
habe mir mal eben die cd bestellt..... da wir ja gerade einen ähnlichen weg haben, werd ich mich freudig darauf "einlassen", werde weiter berichten, nichts ist ohne sinn Laughing
stehe übrigens auch gerade da und wundere mich über meine leichtigkeit, kann damit gar nicht richtig umgehen und "lauer" regelrecht auf den holzhammer, der da meistens kam. wohl doch nicht, denn DAS ist wohl das anfangsgefühl, wenn man ein stück seines karmas gelöst hat... pures staunen und ja, ich stimme dir zu, eine neue sortierung stellt sich ein, die karten werden neu gemischt und bis die auf dem tisch liegen, vergeht dann doch etwas zeit des wartens.... ist so ein vergleich von mir.
du sagtest, dass sich auch in der familie an sich was ändert. das kann ich nur bestätigen, auch ohne cd, nach der lösung von meiner mutter fing sie sehr schnell danach an, ihr eigenes muster zu verändern, oder ich "empfinde" es einfach nicht mehr als belastung, karma weg, all die mutter-tochter-probleme auch. heisst nicht, dass die probleme vom erdboden verschwunden sind, eher sind sie mir egal geworden und drücken nicht mehr auf meinen "roten knopf".
es ist, als hätte mir jemand einen zentnersack von den schultern genommen! die gelassenheit, die ich mir immer wünschte, ist nun da. auch ich wünschte, ich könnte all denen, die da noch mittendrin stecken, dieses gefühl vermitteln, aber vielleicht an dieser stelle etwas mut machen.... es passiert wirklich, der kp rückt in den hintergrund und man sieht auf einmal nur noch sich selbst, der wunsch nach freiheit überlagert alles. man will raus aus diesem elend, endlich ein licht am tunnel sehen und das kommt. bin selbst durch dieses dunkle tal gegangen und sicher noch nicht heraus, aber da blitzt schon was ganz hell
sunny
gott weiss, das sah vor ein paar wochen, monaten noch ganz anders aus!
schnucke, wir sollten den "fingerschnipp-club" aufmachen, was wäre das schön..... ja, das lachen und der humor kommt auch zurück egerg

delgado13

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 345
Anmeldedatum : 25.03.10

Nach oben Nach unten

Re: Affirmation für den Seelenpartner

Beitrag  Gast am Mo 5 Jul 2010 - 19:23

Schön, fein freut mich, dass du dir die Cd bestellt hast, ich fand sie sehr gut und hätte echt nicht gedacht, dass sich nachdem was ich schon alles gemacht habe, da noch so vieles löst, aber es ist halt die Blutslinie und übers Blut und die Gene hat man all die Infos seiner Ahnen gespeichert, drum ist diese Reinigung und Klärung auch so wichtig.

Ich kann sogar sehr positives von der Seelenpartnerfront berichten. Wir haben wieder Kontakt, ich hab ihn neulich aus einem Bauchgefühl heraus angeschrieben und mein Beenden des Kontaktes zurückgenommen, weil es sich nicht mehr richtig anfühlte. Ich bin keine Taktiererin, von wegen was man ja auch immer wieder mal hört, zieh dich zurück, dann kommt er auf dich zu, bla, bla....Ich mach nicht irgendwas, um damit was zu erreichen, sondern ich tu das, was sich für mich im jeweiligen Moment richtig und gut anfühlt, manchmal wars eben ne Grenze setzen oder Kontaktabbruch und dann auch mal wieder was anderes, sowohl man selbst als auch der andere verändern sich ja in dieser Zeit der Kontaktlosigkeit und deshalb werden, wie du das so schön sagst auch die Karten immer wieder neu gemischt und ich halt von generellen Dogmen und Verhaltensvorgaben nix, meine Seele, die mit allem verbunden ist und mein Gefühl führen mich, die wissen schon, wann was zu tun ist, man muss nur darauf vertrauen und einfach machen.

Wir werden uns wieder sehen, das Schöne ist, dass ich mittlerweile meine Kontrolle, Erwartungen e.t.c. ziemlich losgelassen habe und ihn und die ganze Situation einfach so nehme, wie sie ist und offen bleibe, was sich daraus entwickelt, die "Zwanghaftigkeit" ist irgendwie raus aus dem Ganzen und ich freu mich einfach über ihn und dass es ihn gibt.

"Fingerschnipp-Club" jaaa, wär cool, bin ich dabei...Humor und Leichtigkeit ist die halbe Miete für alles und man sollte nie vergessen, auch über sich selbst zu lachen und nicht alles ganz so ernst zu nehmen. Wird schon alles lol!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

CD-Erfahrungsbericht

Beitrag  delgado13 am Sa 10 Jul 2010 - 13:51

Hallo schnucke,
aaalso, hab die cd "durchgemacht" und jetzt extra ein paar tage gewartet, um meine erfahrungen zu berichten und natürlich wie immer bei mir mit fragen behaftet confused dachte auch, bei mir sei schon fast alles gelöst, aber wohl weit gefehlt. kurz nach der cd befiel mich eine traurigkeit, die war schon nicht mehr normal, hatte weder was mit meinen kp zu zun, noch mir mir (oder doch?), sass nur da und heulte wie ein hund, "erkenntnisse" kamen hoch, wut, verzweiflung über den egoismus der menschheit, ich kannte mich selbst nicht mehr....... das ging 2 tage so und nun ist es leichter, aber die "trauer" kommt immer noch hoch, woher die auch kommen mag, ich weiss es nicht. hatte im märz eine rückführung und am ende kam heraus, dass mein zentrales thema in diesem leben die "trauer" wäre (unter anderem). damals konnte ich damit nichts anfangen, ehrlich gesagt, jetzt auch noch nicht, vor allem da die trauer gerade so richtig überschwappt. hilfe, was kann das sein?
schnucke, wie waren deine erlebnisse nach der cd? wie waren deine ablösungen?
ja, ich stimme dir zu, wir sollten nur nach unserem gefühl gehen und es freut mich so sehr, dass da wieder kontakt mit deinem kp da ist
leider ist das bei mir nicht möglich, da mein kp den kontakt abgebrochen hat....obwohl ich zu gerne wüsste, ob er seine hausaufgaben begonnen hat. ich bin nach wie vor im zweifel, ob dies jemals passieren wird, obwohl in meinem umfeld seltsamerweise erlebe ich es seit monaten, dass die menschen "nachziehen", sich verändern, das bewusstsein sich verändert, einfach alles in eine andere richtung geht, weg vom ego hin zur liebe, verständnis, teils wortlosem verstehen. nur bei kp geigt sich nichts Crying or Very sad
du sprichst von zwanghaftigkeit, erwartungen, die weg sind, ja, da sprichst du mir aus der seele, an diesem punkt bin ich auch. drum freu ich mich umso mehr, dass da bei euch ein kontakt zustande kam, der dir die chance gibt, dies auszuleben!
egerg
bitte, lass uns hier weiter teilhaben an dem weiteren geschehen bei dir/euch, denke, das wird vielen (ok, die paar, die hier noch aktiv sind) sehr viel weiterhelfen können
klatschen
nebenbei eine erfolgsstory: war gestern auf einer hochzeit. es war definitiv die schönste hochzeit, die ich je erleben durfte, da haben sich doch glatt zwei seelen gefunden und das ganze durchgezogen. der ganze tag war erfüllt mit deren bedingungsloser liebe, selbst die oma stand aus dem rollstuhl auf und hat mit tränen in den augen getanzt, da hab ich heut noch gänsehaut. freunde, es gibts noch, das sogenannte happy-end, wenn für die liebe alles gegeben wird! sunny
gruss an alle, gabi

delgado13

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 345
Anmeldedatum : 25.03.10

Nach oben Nach unten

Re: Affirmation für den Seelenpartner

Beitrag  Gast am Sa 10 Jul 2010 - 15:51

Hallo Delgado,

Also wo deine Trauer herkommt, ist garnicht so wichtig, wichtig ist, dass sie so stark hochkommt und sich damit ablöst und du wieder ein wenig befreiter bist. Es können karmische Reste aus früheren Leben sein, aus dem jetzigen, ist wie gesagt Wurst, man muss das nicht immer mit dem Kopf analysieren, durchs Hochkommen und Durchleben, löst es sich auf und das zählt und ist wichtig.

Also bei mir wars beim ersten Durchgang so, dass ich bei meiner Mutter und meinem Vater sehr geheult habe, aber es war ein absolut befreiendes Heulen. Dann habe ich überwiegend nur Energien in bestimmten Körperstellen gespürt, eine Art Kribbeln oder Schwere, Gefühle waren weniger damit verbunden, das hab ich dann doch schon zu sehr aufgearbeitet und immer als ich diese Energien in die jeweilige goldene Kiste einer meiner Ahnen zurückgegeben habe, hat es mich so dermaßen geschüttelt und durchzuckt, kannte ich so auch noch nicht.

Meine Oma wollte sich zunächst nicht wirklich hinter mich einreihen und "klammerte" unglaublich an mir, obwohl ich sie real garnie kannte und nur von Fotos her gesehen habe. Hier habe ich noch mit einer Beraterin ganz speziell aufgelöst, es kam dabei auch noch raus, dass mein Opa, der sich erhängt hat, wohl mal mein "Henker" gewesen sein soll. Ich japse immer wieder mal in der Einschlafphase hoch, denke, dass ich keine Luft mehr bekomme und sterbe und ich glaube, ich bin sowohl mal erwürgt als auch erhängt worden und drum auch die Probleme mit dem Halschakra, aber das geht und heilt gerade.

Ja beim zweiten Hören, war es dann nicht mehr so viel, Tränen garkeine mehr, mehr noch so ein kleines Aufräumen.

Ich werde bei Gelegenheit dann weiter über meinen Seelenpartner berichten, mein Gefühl sagt mir, dass die Zeit für mich arbeitet und dass es außer Vertrauen, bei mir bleiben und ihm keinen Druck machen und ganz alleine kommen zu lassen, nichts mehr groß aktiv zu tun gibt, seelisch verbunden sind wir ohnehin, er kann sich alle Informationen aus meiner Seele ziehen, die er braucht und er ist wohl gerade dabei sich mir anzugleichen, hängt mir noch ein wenig nach, aber er war noch nie gerade der Schnellste....Passt aber alles, weil ich dann auch ganz in Ruhe meine Dinge ordnen kann. Bin absolut zuversichtlich. egerg

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Affirmation für den Seelenpartner

Beitrag  Gast am Do 22 Jul 2010 - 10:20

Ich habe hier ja heute schon an anderer Stelle geschrieben, dass ich mir bezüglich meines Seelenpartners nicht mehr sicher bin.
Es gibt dafür natürlich auch einen konkreten Anlass, bin dabei jemand Neuen kennenzulernen und ich hatte jetzt eben noch einmal eine Beratung, weil bei manchen Dinge brauche ich einfach jemand von Außen, um mehr in die Klarheit zu kommen.

Dieser "Neue" scheint eine Art Hauptgewinn zu sein, ein "Sahneschnittchen", wie meine Beraterin so schön sagte, aber vor allem real und nicht nur auf reiner Seelenverbindung. Mein Gefühl sagt mir, dass irgendwann eine Entscheidung ganz klar für einen von den beiden fallen wird. Das Universum bietet mir sozusagen die optimalen Möglichkeiten, entscheiden darf ich dann ganz alleine und das weiß ich, werde ich seinerzeit auch tun. Will ich lieber den Seelenpartner, was noch eine Menge Geduld und Ausdauer mit sich bringt, weil er noch ne ganze Weile brauchen wird, bis er meinen Vorsprung aufgeholt hat oder will ich eine schöne Alternative, jemand, der real da ist, wo ich auch im Leben stehe, wo ich nicht "warten" muss und unsere Seelen sich zwar vielleicht noch nicht kennen, wir aber über eine gewisse reale Beziehung immer mehr auch eine seelische Verbindung aufbauen können oder will ich lieber, dass sich eine schon bestehende Seelenverbindung auch in der Realität manifestiert bzw. immer mehr ins Reale übergeht, was wie gesagt Geduld und Zeit erfordert. Was auch noch passieren kann, ist, dass wenn ich mich anfange innerlich von meinem Seelenpartner zu distanzieren und mich immer mehr auf das Neue einlasse, ihm das nochmal einen Schub geben wird....Ich würde es nicht deswegen machen, sondern ich lasse mich da wirklich von meinem Gefühl leiten und nicht von irgendeiner Berechnung, es ist so vieles möglich, vielleicht habe ich auch eine Zeit mit dem Neuen und dann kommt die Zeit mit meinem Seelenpartner, glaub ich zwar eher nicht, aber ich schließe es nicht aus, sag niemals nie, ich wurde schon so oft vom Leben und auch mir selbst überrascht. Dieser Neue ist der erste Mann seit meinem Seelenpartner, der mein Interesse geweckt hat, denn bislang vermochte das niemand, offen dafür war ich immer, aber es kam halt niemand Passendes.

Also denke ich mal, die nächste Zeit wird so richtig spannend und ich weiß, es werden Entscheidungen fallen, in die eine oder in die andere Richtung, da hoffe ich, wird mich mein Herz und Gefühl ganz klar führen, momentan tendiere ich schon eher stärker in das Reale und Manifeste, denn schließlich hab ich als Mensch ganz reale Bedürfnisse und kann mich nicht nur durch eine reine seelische Verbundenheit nähren, die ist zwar schön, aber die z.B. zumindest momentan nicht oder auch noch nicht mein Bedürfnis nach ganz realer Nähe nährt, nach Geborgenheit, nach Körperlichkeit, danach sich eine Zukunft mit jemanden aufzubauen und das alles nicht nur in Träumen und Gedanken, sondern eben ganz real und da steht mein Seelenpartner einfach noch nicht und ich will auch nix übers Knie brechen und vielleicht akzeptier ich einfach diese Seelenliebe und entscheide mich, auch wenns schwer ist, auf Beziehungsebene für jemand anderen. Ich weiß es nicht, es werde es alles auf mich zukommen lassen, reinfühlen, es für mich überprüfen und ich bin überzeugt, dass ich irgendwann ganz klar wissen werde, was zu tun ist, wen und was ich genau will und ich bin dankbar, dass ich überhaupt die Wahl bekomme und ich bin selbst sehr gespannt, wie es ausgehen wird und freu mich jetzt erstmal auf ganz reale Begebenheiten, mal zur Abwechslung zu reinen Seelenkommunikationen, die zwar nett, aber irgendwie alleinig auf Dauer etwas unbefriedigend ist. Werde dann weiter berichten...... sunny

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Affirmation für den Seelenpartner

Beitrag  Gast am Fr 23 Jul 2010 - 12:35

Es ist komisch auch wenn vom Kopf und Verstand wirklich alles gegen meinen Seelenpartner spricht, sind alle Infos, die ich von meiner Seele und auch von der geistigen Welt bekomme, wider Erwarten, dass man sich ihn an meiner Seite wünscht.... confused Hmmmmm, eine Beraterin sagt sehr schön, der Neue ist dein "Heiler" und Freund, aber dem anderen gehört mein Herz und das gerade die Naivität, die mein Seelenpartner mit sich bringt (er ist 15 Jahre) jünger, das Prickeln und die Lebendigkeit ausmacht und ich weiß ja, wie sehr ich das brauche....Na gut, dann lass ich mir von dem einen jetzt erstmal die Seele streicheln und tanke ein wenig auf. Mein Seelenpartner ist angeblich gerade in einer völligen Umbruchphase und findet sich wohl selbst, wäre schön und ich versuche, so gut es nur irgendwie geht, mich fallen zu lassen, einfach alles mitzunehmen und mich vom gedeckten Tisch zu bedienen.

Ach ja, noch etwas, was die Entscheidung klarer macht, mit meinem Seelenpartner würde ich ohne einen Zweifel sofort Kinder zeugen, bei dem anderen nicht und das heißt bei mir schon sehr viel. Ehrlich gesagt hatte ich ja gehofft, dass die Zeichen für den Neuen sprechen und vom Kopf her tun sie das auch, aber bei solchen Dingen entscheidet eben nunmal nicht der Kopf. Es ist zwar toll, wenn ich einen Mann hab, der mir die Welt zu Füßen legt, alles für mich tut, aber es nützt auch nichts, wenns im Herzen dann doch mehr freundschaftliche Gefühle sind und keine tiefe Liebe, so wie ich sie bei meinem Seelenpartner empfinde, eine Liebe die mich innerlich zum lachen bringt, die mich beflügelt, inspiriert, das kleine Mädchen in mir wach ruft und ich weiß, wenn er sich denn mal gefunden hat, hat er auch alle Aspekte, die mir wichtig sind, er ist sehr bodenständig, hochgradig sensibel, auch fast hellfühlend, trotzdem ist er auch gleichzeitig sehr stark und zäh, er ist häuslich, genauso, wie ich und er ist bescheiden und er ist jetzt auf körperlich, optischer Ebene für mich das absolute Nonplusultra, was eigentlich so nicht mehr zu toppen ist und er küsst wie ein junger Gott und hat den schönsten Kussmund, den ich jeh bei einem Mann gesehen habe, das muss supersüße und hübsche Kinder geben......... jkü

*Seufz*, na denn, versuch ich mal das anzunehmen....keine Ahnung wie ich das finden soll, was mein Herz da so fabriziert, aber ich vertrau einfach mal....im Grunde wusste ich schon, als ich das erste Mal sein Bild sah, dass er der eine ist und irgendwas in mir sagte mir immer, er wird der Vater meiner Kinder, was er bei einem kleinen "Unfall" auch schon fast geschafft hatte.....Nuja, es ist wie es ist, dann lassen wir ihm die Zeit und derweil lasse ich mein Seelchen mal heilen und streicheln...... egerg

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

seelenpartner

Beitrag  delgado13 am Fr 23 Jul 2010 - 17:34

oh schnucke.....
wie du das schreibst über deinen seelenpartner, seufz, krieg ich innerlich die krise! wieso kann es nicht ohne "schwierigeiten" gehen?!
staune immer mehr, wieviel parallelen wir beide haben, auch mein sp ist jünger, genau sind es 7 jahre, passen zusammen, wie die faust aufs auge und als ich ihn das erste mal sah, wusste ich es, ER ist es! er nannte mich immer sein puzzleteilchen, unsere gemeinsamkeiten sind schon fast unheimlich, ja und auch bei uns gab es "fast" nachwuchs,auf den ich mich obwohl meines hohen alters ohne ende gefreut hätte...... beide hatten wir übrigens unsere familienplanung schon abgeschlossen, wussten aber, dass ein kind von uns beiden die absolute krönung gewesen wäre....ich kenne dein gefühl diesbezüglich sehr gut. ach ja.....
umso schöner finde ich es, dass da ein "neuer" in dein leben getreten ist, der dir real das geben kann, was du momentan brauchst. bin der überzeugung, dass er erstmal wichtig ist, um die "wartezeit" (mag diesen ausdruck gar nicht) zu versüssen ;-) vielleicht, was ich auch glaube, gibt das deinem sp noch einen kleinen "schub" in richtung dir.....
schrieb irgendwann mal hier, dass ich ähnliches versucht habe.... lange konnte ich das allerdings nicht durchziehen, denn der neue fühlte sich nicht so an, wie mein sp.ich fing meinen sp erneut so richtig zu vermissen an, was es nicht einfacher machte. vielleicht hatte ich keinen "heiler" geschickt bekommen, kann ja gut sein.

also, da wünsch ich dir eine super-gute zeit, ich beneeeeiiiiide und beglückwünsche dich!!! knuddel


delgado13

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 345
Anmeldedatum : 25.03.10

Nach oben Nach unten

Re: Affirmation für den Seelenpartner

Beitrag  Gast am Sa 24 Jul 2010 - 11:47

Kein Grund neidisch zu sein, der Neue meldet sich nicht und soweit ich das von oben und meiner Seele empfangen habe, wird er das auch nicht mehr tun, aber selbst wenn nicht, dann hat er mich schon "geheilt", ohne das wir überhaupt eine realen Kontakt hatten. Durch die Situation, das Bild, den Seelenkontakt und die Infos, die ich von meinen Beratern bekommen hatte, entstand eine Situation, in der ich eine ganz klare Wahl hatte, eine Situation, in der ich die Chance bekam, mir nochmal ganz bewusst klar zu machen, was ich wirklich will und ohne dass ich jetzt wusste, dass er sich nicht melden wird, habe ich mich für meinen SP entschieden.

"Mitgenommen" hätte ich das ganze schon, sei es rein freundschaftlich, aber anscheinend meint meine Seele und die da oben, dass das jetzt gerade nicht ansteht. Gut hab schon verstanden, soll mir die Liebe, die Entspannung, den Genuss und all das selbst geben, ist ja auch in Ordnung. Seit drei Tagen hab ich fast non-stop die Engelsymbolkarte Karmaauflösung aufliegen und seitdem bin ich innerlich endlich wieder zur Ruhe und ganz bei mir angekommen, denn davor war ich die letzten beiden Wochen, wie unter so einer Art nervlichen Dauerstrom, einer Rast- und Ruhelosigkeit, ein Nicht Fisch, nicht Fleisch Zustand, mit dem ich mich nicht wirklich wohl fühlte.

So und nun lass ich die da oben mal alles managen......

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Affirmation für den Seelenpartner

Beitrag  delgado13 am Sa 24 Jul 2010 - 14:42

langsam glaub ich, das portal besteht nur noch aus ein paar "schreibern", schade.....,
war das denn schon mal besser? es kann doch nicht sein, dass es so wenig mit unseren "problemen" hier her spült?!

wo seid ihr alle?!
jetzt hoffte ich, da krieg ich mal eine kleine erfolgsgeschichte zu lesen.... aber wie du sagst, allein der kontakt mit dem "seelenstreichler" hat schon viel in dir bewirkt. die entscheidung ist für sp gefallen. kenn das nur zu gut. wir kommen da nicht dran vorbei, wie auch immer, alles führt uns wieder in diese richtung.
du erzählst öfters von beratern. darf ich fragen, welche art beratung dies ist? macht mich neugierig und würde gern auch mal so eine beratung in anspruch nehmen.

delgado13

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 345
Anmeldedatum : 25.03.10

Nach oben Nach unten

Re: Affirmation für den Seelenpartner

Beitrag  Gast am Sa 24 Jul 2010 - 15:06

Es ist leider schon immer sehr ruhig hier bzw. beschränken sich die Beiträge auf einige wenige Schreiber, leider.

Ich glaube, das liegt in der Natur der Sache und dass die ganzen Klärungen, Verstrickungen u.s.w. die meisten so einnehmen bzw. darin "gefangen" sind, dass wenig Kraft und Energie für anderes da ist, leider.

Meine Berater sind von einer bekannten Kartenlegerline, ABER ich arbeite größtenteils nur mit Beratern, die teils rein energetisch arbeiten, also nix Zukunft voraussagen, Kartenlegen und so, sondern reine Energiearbeit-Geschichten, eine macht sehr tolles rein energetisches Familienstellen und auch sonst klasse Energiearbeit, sie spürt mit meinen Infos genau, wo Blockaden liegen und mit ihr habe ich die größten Sprünge gemacht in der letzten Zeit, vor allem merke ich immer unmittelbar und dauerhaft was, wenn wir zusammen gearbeitet haben, ab und an hole ich mir dann schon auch mal übers Kartenlegen einige Infos bzw. eher Tendenzen, die mir dann bei meiner Klärung helfen, ich habe Kartenbilder noch nie als was Feststehendes gesehen, sondern immer als eine Momentaufnahme, die mir wie gesagt in einigen Entscheidungsprozessen Klarheit bringt und auch sonst gibt es noch ein paar sehr gute Berater, die spezielle Energiearbeit machen, lass mich da immer intuitiv führen.

Hm, "Erfolgsstory" tja, ich war offen, aber wenn er sich nicht meldet, kann ich nix machen, dann weiß ich, dass mein Seelchen andere Pläne hat, ob mir das nun passt oder nicht, der Seelenplan setzt sich am Ende ohnehin immer durch, drum versuch ich garnicht mehr erst groß mit dem Kopf durch die Wand zu rennen, macht nur Aua und bringt nix, da sind wir dann wieder beim Thema ANNEHMEN....

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Affirmation für den Seelenpartner

Beitrag  delgado13 am Sa 24 Jul 2010 - 15:20

stimmt schon, ich war ja selbst die erste zeit lesender gast, voller verzweiflung auf der suche nach antworten, wäre mir sogar etwas blöd vorgekommen, was zu schreiben.
ok, danke für die info bzgl. berater! ja, solche menschen hab ich auch ab und an und eben auch nur in tendenzieller sicht, nix zukunftsprognose. meine fragen konzentrieren sich da auf meinen derzeitigen entwicklungsstand. anfangs wollte ich natürlich ganz was anderes, kennt hier jede/r : wann kommt er/sie zurück, usw., aber dafür gibts ja ne eigene rubrik.....
die seele gibt die bestimmung, das wollen vor und das kann man in den karten sehen, natürlich für die zukunft, aber wann die sein wird, liegt einzig und allein an uns.
ist natürlich dumm, denn ich denke, so öffentlich kannst du nicht sagen, um wen konkret es sich auf welcher line handelt, vielleicht sind wir bei derselben, wär ja der hammer..... sunny

delgado13

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 345
Anmeldedatum : 25.03.10

Nach oben Nach unten

Re: Affirmation für den Seelenpartner

Beitrag  Gast am Sa 24 Jul 2010 - 17:12

Dafür gibt es ja die PN´s (privaten Nachrichten) ansonsten muss ohnehin jeder seinen Weg finden. Ein Berater oder eine Methode, die für mich vielleicht gerade die Erlösung ist, würde vllt jemand anderen komplett überfordern oder wäre für jemand anderen überhaupt nicht passend, drum sage ich den Anderen immer, höre auf dein Gefühl und deine Eingebungen, die sagen und zeigen dir schon den nächsten Schritt und ich werde da einfach immer brilliant geführt und ich hab immer mehr das Gefühl, dass die oben das gerade alles ziemlich in die Hand genommen haben, aber es ist einfach noch etwas schwer für mich, "nichts" zu machen und mich mal einfach nur zurück zu lehnen, aber genau das ist die Lernaufgabe...Früchte ernten und die Zeit und die geistige Welt für mich arbeiten lassen, sehr ungewohnt, wenn man ein ganzes Leben lang immer gekämpft und gemacht hat und wenig Vertrauen hatte, aber das Meiste ist einfach getan.




Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Affirmation für den Seelenpartner

Beitrag  delgado13 am Sa 24 Jul 2010 - 17:24

ich danke dir für deine antwort, genau das läuft wohl auch gerade bei mir ab. einfach zurücklegen und "machen lassen", die "geschenke annehmen", was wir ein leben lang nicht konnten, eben aus dem grund, dass WIR immer diejenigen waren, die "machten". ---sagte mir übrigens eine beraterin von mir.
fliessen lassen, das ist es, die ungewohnte situation, nichts tun zu müssen, einfach anzunehmen....und uns die ruhe gönnen, die momentan wichtig ist schalfen

delgado13

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 345
Anmeldedatum : 25.03.10

Nach oben Nach unten

Fortsetzung

Beitrag  Gast am Do 5 Aug 2010 - 16:07

Tja, mein "Neuer" hat sich dann doch noch gemeldet, ich bin in seinem Spamfilter gelandet, deshalb hat es wohl etwas gedauert, ABER mein Bauch hat wohl schon alles richtig entschieden gehabt. Schon nach der zweiten Mail merkte ich, dass das nicht so wirklich passt und selbst zum "Auftanken" nicht das Richtige für mich ist und selbst ne Freundschaft fühlt sich da nicht stimmig an, waren so paar Sprüche, die gehen für mich garnicht und irgendwie kam er etwas langweilig und komisch rüber. Schön, dass ich trotzdem die Chance bekommen habe, dass auch real zu überprüfen und sich mein Gefühl bestätigt hat, gibt mir wieder mal noch mehr Sicherheit, darauf vertrauen zu können...Also bleibt es dabei...ich lass die da oben machen und mein SP kommt wann er eben kommt.... Wink

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Affirmation für den Seelenpartner

Beitrag  Gast am So 8 Aug 2010 - 10:01

Meine "Dualseele" hat sich wieder bei mir gemeldet, er war jetzt über ein Jahr auf Weltreise zu der ich ihn ermutigt habe bzw. auch glaube, dass er sie durch meine Worte in Angriff genommen hat...Meine Dualseele ist wohlgemerkt nicht mein Seelenpartner und ich kann auch diesen vielen Berichten, nicht von der Dualseele loszukommen u.s.w. nicht wirklich zustimmen. Er ist für mich mittlerweile ein ganz normaler Mensch, der für meine Entwicklung eine ganz entscheidende Bedeutung hatte, er war eine Art Initialzündung für mich, er hat mein nennen wir es "Liebespotenzial" in mir geweckt, er hat mich an die Einheit erinnert und er hat ausgelöst, dass ich irgendwann begriffen habe, dass man die Einheit nicht durch irgendwen oder irgendwas im Außen findet, sondern, dass man sie vor allem erstmal in sich finden muss. Dafür habe ich 3 Jahre gebraucht. Es war eine harte Zeit, ich habe seinerzeit viel mit der ja recht verbreiteten Affirmation "All unsere Ängste, Blockaden...." u.s.w. gearbeitet und von meinen insgesamt 6 gegengeschlechtlichen karmischen Partner ist er der, mit dem ich am gründlichsten und am meisten geklärt habe, weil er sich irgendwann auch ganz klar dem Ganzen stellte, während er sich früher oft ewig nicht meldete oder auch nicht antwortete, hatten wir eine Weile einen sehr engen Kontakt, wo ich ihm auch alles erklären durfte, von wegen Dualseele u.s.w. und ich bin auch überzeugt, wenn ich mich wirklich für ihn entschieden hätte "bedingungslos" also frei von einem Wann und Wie, dass ich ihn auch hätte haben können. Aber ich habe mich für jemand anderen entschieden, mit dem ich auch eine Seelenverbindung habe, der jetzt aber auch auf menschlicher Ebene sehr viel besser zu mir passt, jemand der vom Wesen her sehr viel sanfter und feinfühliger ist.....

Tja und meine Dualseele, ich werde ihm wohl mal antworten und in mich reinfühlen, ob eine Freundschaft mittlerweile möglich ist oder ob es nur bei einem kurzen Austausch bleibt, seinerzeit war eine Freundschaft für mich noch nicht möglich, weil er massiv in den Kontakt mit meinem Seelenpartner eingriff, weil er spürte, dass da jemand anderes seinen Platz eingenommen hatte und ich wollte ne ganz klare Grenze, derweil haben wir uns lange nicht gehört, gelesen und gesehen und ich habe mich sehr geklärt in der Zeit, genügend Abstand gewonnen und nehme ihn jetzt als sehr neutralen Menschen wahr. Vielleicht hilft das ja einigen, die noch meinen es müsste unbedingt die Dualseele sein, mit der man zusammenkommen müsste, wenn man es wirklich will, denke ich kann man das auch, wie alles, was man wirklich ganz tief von Herzen, aber vor allem auch bedingungslos will. Es kann halt mitunter ein sehr langer und manchmal auch schwieriger Weg sein, auf dem man immer und immer wieder geprüft wird darin, wie schnell man aufgibt und sich von vermeintlich hoffnungslosen Umständen entmutigen lässt und oft braucht es so lange, bis beide Seiten ihre Themen aufgearbeitet haben, man weiß ja von sich selbst wie lange es dauert, bis man gewisse Verhaltens- und Gedankenmuster aufgelöst hat und manchmal geht das auch mit anderen bzw. neuen Partner zunächst besser, sowohl meine Dualseele hatte in den 3 Jahren 2 Jahre eine neue Beziehung ebenfalls mit einer Karmapartnerin und auch mein Seelenpartner hatte ein halbes Jahr eine Beziehung mit einer anderen karmischen Dame (beide dachten sie übrigens, dass es die Lebenspartnerin sei, während ich bei beiden wusste, dass sie sich früher oder später trennen würden), oft kann sich der andere auch noch nicht an einen binden, eben weil er diese karmischen "Verabredungen", die auf Seelenebene ja vereinbart wurden noch einhalten muss, oft sind sie danach erst frei bzw. konnten entscheidendes klären, sich noch weiter entwickeln....Wenn man genügend Glauben, Ausdauer und Geduld hat, bekommt man genau den Partner, den man haben möchte, aber nicht dann, wann und wie man ihn will, sondern, dann wenn es und beide soweit sind Wink

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Affirmation für den Seelenpartner

Beitrag  Gast am Di 10 Aug 2010 - 9:34

Also ich hab mich jetzt gegen einen freundschaftlichen Kontakt mit meiner Dualseele entschieden und ihm das auch geschrieben. So hart das klingen mag, aber da ist einfach nichts mehr bei mir und er ist mir relativ egal, hab das einfach schon lange abgeschlossen. Ich hätte es wenn, dann eher ihm zuliebe getan, mein altes Muster, immer schön nach den Wünschen und Erwartungen der Anderen funktionieren und die eigenen Wünsche und Willen hinten an stellen und die blöden Gefühle dabei übergehen...das geht einfach nicht mehr, er will, aber ich will nicht und ich bin meinen Willen aus einer Schwäche und Inkonsequenz heraus zu oft übergangen. Und nur weil wir mal eben Dualseelen sind einen Kontakt aufrecht zu erhalten, da sehe ich keinen Sinn drin, die Aufgabe, die diese Begegnung hatte, ist schon lange erfüllt. Selbst wenn Gott persönlich als Mensch inkarniert wäre und er mir persönlich menschlich nicht zusagen würde bzw. mir nichts geben würde, würde ich keine Freundschaft mit ihm haben, nur weil es eben mal Gott ist, da bleib ich mir selbst und meinen Gefühlen treu, es kann nicht jeder mit jedem können.

Es klingt komisch, aber irgendwie hat er meine innere Ordnung gestört, er passt einfach nicht mehr in mein momentanes Leben rein und lieber gehe ich neue Wege mit neuen Menschen und so hab ich ihm das auch geschrieben, dass das mein Wunsch und Wille ist und mein Wille im Sinne meines Herzens geschehe....fühlt sich gut und richtig an.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Affirmation für den Seelenpartner

Beitrag  delgado13 am Di 10 Aug 2010 - 16:33

.... er hat deine "innere ordnung" gestört. gefällt mir der ausdruck, lese aber auch verletzung raus, täusch ich mich? lach mich nicht aus, aber wie mit meiner mutter.... "selbst wenn gott da stehen würde"..... es tut weh zu erkennen, aber auch gut, dass es nicht sinn der sache ist, nach den bedingungen der anderen zu leben, oder nur WEGEN ihnen, ihnen zuliebe.
ich freue mich, dass es sich für dich gut anfühlt, so wie es jetzt ist cheers

ich zitiere mal mein dual (ermöge es mir verzeihen)
Wir machen uns nichts mehr vor, wir erwarten und wollen nichts und erreichen alles und alles was kommt, ist richtig

loslassen.....

delgado13

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 345
Anmeldedatum : 25.03.10

Nach oben Nach unten

Re: Affirmation für den Seelenpartner

Beitrag  Gast am Di 10 Aug 2010 - 17:52

Neee, das mit der inneren Ordnung, das ist so was ganz eigenes und Spezifisches von mir. Ich hab die Jungfrau im Mond, also die strukturiernde ordnungsliebende etwas perfektionistisch angehauchte Jungfrau im Planeten der Gefühle (Mond) hmmmm, ist schon ein Widerspruch in sich, Gefühle und Ordnung...Ja jedenfalls ist es mir persönlich wichtig in mir drin einigermaßen ein Gefühl der Ordnung zu haben, was sicherlich auch mit einigen gewissen Eigenheiten und Sturheiten einhergeht, zu denen ich aber voll und ganz stehe, mal ne komplett bescheuerte Analogie, wir sind jetzt mal statt im Bereich Gefühle, im Bereich Mineralwässer, da gibt es die mit und ohne Sprudel, die mit wenig oder vielen Mineralien, solche und solche, so und wenn da jetzt mittendrin ein Orangensaft steht, passt der da für mich vom Gefühl her nicht rein, das stört eben meine ganz individuelles Gefühl von "Ordnung & Struktur", naja und wie der Orangensaft passt meine Dualseele da eben nicht mehr in die Umstände meines Lebens, war das so halbwegs verständlich und anschaulich? scratch
Anderes Beispiel nehmen wir an, ich will meditieren, sagen wir in der Natur und dann kommt irgendjemand vorbei und brüllt laut rum, dann stört der auch meine innere Ordnung, mit dem Mensch an sich hab ich da kein Problem nur, dass er eben meine innere Ordnung stört....Oh mein Gott, was bin ich eigen....da muss ich schon manchmal über mich selbst und meinen Sturschädel schmunzel und auch lachen. Ach ja, genauso müssen meine Therapiekinder immer links von mir sitzen, ansonsten ist sie auch gestört meine innere Ordnung. In anderen Dingen wiederum bin ich absolut flexibel und chaotisch, aber in manche eben garnicht und diese Macke will ich auch garnicht ändern, mag mich sogar ein wenig für diese Eigenheiten.... Laughing

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Affirmation für den Seelenpartner

Beitrag  delgado13 am Di 10 Aug 2010 - 18:59

...wie sympathisch ist das denn?!
ja, diese verwunderlichkeiten der menschen machen sie in meinen augen erst interessant, zeigen, dass sie nicht angepasst sind und persönlichkeit haben.
ich kenn das, bin selbst wohl der chaotischste mensch, den ich kenne, krieg ich die krise, wenn ein bild schief hängt, bestehe darauf, dass meine klienten erstmal 30 sec. in meine augen blicken (die kriegen das nicht mit, denken sich nur, die alte hat nen knall), dabei sollen sie rechts von mir sein.... brauch das eben und mir ist es auch egal, warum das so ist. Very Happy
jeder, der zu mir kommt, empfindet das bedürfnis aufzuräumen..... na ja.
ich habe schon ein paar mal erlebt, wenn ich zu leuten in die wohnung kam, dass da irgendwie kein geruch war.... ja, denn jeder lebensraum hat bestimmte gerüche, wie die menschen auch. diese leute hatten keine ecken und kanten, perfekt in den augen der gesellschaft. und auch keine gerüche..... da bin ich sensibel, ich assoziere gerüche mit leben, mit charakter..... mit diesen menschen konnte und kann ich nicht. du siehst, du bist wirklich nicht allein, denk da grad an die werbung, die im fernsehen immer kommt. paarship oder so, da die menschen sich "outen", bestimmte vorlieben zu haben Very Happy
der vergleich mit orangensaft und mineralwasser ist super, so ist es auch bei mir......
ich liebe aperol, vertrag ihn leider nicht lol!
wir sollten wirklich viel mehr lachen, am meisten über uns, rückblickend sind meine situationen im leben allein schon ein dauerlachen wert. bvg

delgado13

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 345
Anmeldedatum : 25.03.10

Nach oben Nach unten

Schöne Heilungsaffirmation

Beitrag  Gast am Mi 12 Jan 2011 - 11:44

Ich möchte hier gerne eine Affirmation, mit der ich sehr viel gearbeitet habe und auch noch arbeite gerne weitergeben:

Meine bedingungslose Liebe heilt & erlöst jetzt......(entsprechendes einsetzen)

z.B. alles, was trennend zwischen mir und meinem/er Herzensmann/frau steht (oder auch jede beliebige andere Person, mit der etwas geheilt oder aufgelöst werden möchte)
z.B. eine Krankheit (z.B. ein Magenproblem, einen Hautauschlag e.t.c.)
z.B. eine Schwäche (Ungeduld, Sturheit, Kontrolle.....)
oder was auch immer.

Um in die Schwingung der bedingungslosen Liebe zu kommen, finde ich persönlich den Satz von der Toth CD (s. bei CD Empfehlungen) am intensivsten

Ich BIN in der vollkommenen & reinen Schwingungsfrequenz der bedingungslosen Liebe.

Kann man dem anderen Satz quasi vorausschieben, um die ganze Arbeit zu intensivieren. Man kann sich vorher auch noch mit Himmel und Erde verbinden, im Herzen zentrieren, man kann auch die geistige Welt, Raphael und/oder Chamuel dazu bitten oder wenn auch immer, Gott persönlich die Engel im Allgemeinen, das höhere Selbst...Man kann auch noch mit der Farbe Rosa arbeiten, mit einem Rosenquarz, das intensiviert die Liebesschwingungsfrequenz. Kann man nach Gefühl machen, jeden Tag, wie auch immer, dann einfach arbeiten und wirken lassen, ich kann regelrecht dabei zuschauen, wie alles was ich in die Bearbeitung geschickt habe, langsam und sanft geheilt und aufgelöst wird.

Hilfreich bei dem Prozess ist auch die Affirmation

Ich akzeptiere und liebe mich von ganzem Herzen z.B. mit meiner Kontrollsucht, oder mit meiner Allergie oder, oder, oder.....

Heilung findet nicht durch Leugnung, Verurteilung oder Widerstand statt, sondern, in dem wir das, was wir erlösen bzw. heilen wollen zunächst in bedingungsloser Liebe annehmen, dann läuft der Prozess schon fast wie automatisch los und egal was passiert, einfach alles lieben und annehmen, egal ob es sich "gut" oder "schlecht" anfühlt, es sind "nur" Gefühle, sie kommen und gehen und wollen eben gefühlt und nicht vedrängt, rationalisiert oder dergleichen werden, das führt zu Blockaden im Energiessystem und hindert den freien Fluss und unser komplettes Gleichgewicht...einfach vertrauen, dass es von alleine irgendwann gehen wird....

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Affirmation für den Seelenpartner

Beitrag  Gast am Mi 20 Jul 2011 - 14:30

Hallo,
wow...habe mich hier jetzt mal so durch einige threads gelesen...einige auch nur überflogen... Wink
Schnucke und delgado...ihr habt meinen respekt... egerg
Ich bin noch ganz neu in diesem thema...und ich unendlich froh und dankbar dieses forum gefunden zu haben...oder das forum mich... Wink

Euch zu lesen macht mir mut...meinen weg weiter zu gehen....nicht wieder aufzugeben...und ich weiss..irgendwann ist alles gut... Very Happy

Ich wünsche euch allen und mir weiterhin ganz viel mut,kraft und liebe....für unseren weg.... egerg
Und ich schreibe auch sehr gerne...so kann ich meine gefühle zum ausdruck bringen...den wenn ich das nicht tue..werde ich iiiirreeeeeeeeeeeeeeee... affraid

liebevolle grüsse sunny
ambra

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Affirmation für den Seelenpartner

Beitrag  Gesponserte Inhalte Heute um 11:55


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten